--home---forum---links---email------------------------------------- as pik Verlag--


Das Böse Ende

Trauer und ein langes Sterben. 1985, Fade To Grey verging und Das Böse Ende began. Low-Fi mit einem Bandrekorder und einer Tonne voll Blech in Westberlin. Sie klopfen wie wild am Sargdeckel, um nicht lebendig begraben zu werden. Jeder Versuch geht zu Nichte, es gibt kein Andermal, denn das Ende beginnt, die Vergeblichkeit ist Prinzip, Wut und Leid - reines Vergnügen!


"Fakten, Fakten, Fakten"

Blanke Fakten von Frank Willmann,
"Der Moschus Ochse Markwort" vorwortete Patmos,
Senior Suitipa spiegelt im Focus und
peepen kann man bei einem Stummfilm von Friedhelm M. Leistner.


Sklavenmarkt

Zur Einrichtung des Sklavenmarktes,
seines maschinellen Fortbestandes
bis zur Aufruhr und seinem Fall.

Eine Hörung von und mit
Caix Motamo, Dattel und Mokry


some old bull-shit
Hauch & Schall

Jucken und reiben Sie sich wenn Patmos im Angesicht der Schwitzenden Gräser sein Frühlingsgedicht liest. Knistern Sie mit dem Taschentuch, wenn er Ihnen sein Liebesleid klagt und von einer Leindenschaft berichtet, die selbstverständlich nur im tragischen Tod seine Befriedung findet.


Tagebuch eines Fisches

Eine Komposition aus Erzählungen,
Geschichten, Illustrationen,
Fotos und Comics
verschiedener Berliner Künstler.


Forum

Internet und Interaktivität ist konkret geil. Krasse Leser entblödeln sich nicht Worte fallen zu lassen. Also schönen Danke, Ihr seid echt SUPER!




--home---forum---links---email------------------------------------------------------

as pik Verlag mathias daus * alt-moabit49 * d-10555 berlin * aspik@alabaster.de